Home / Allgemein / Lammcurry mit Kichererbsen, Möhren und Kokosmilch (scharf)
15 Juli, 2017

Lammcurry mit Kichererbsen, Möhren und Kokosmilch (scharf)

Posted in : Allgemein on by : Bernd

Ich hatte mal wieder Lust auf ein gutes, würziges Curry und parallel Lust bei meinem türkischen Fleischer und Supermarkt einzukaufen. Was lag also näher als es mal mit Lammfleisch zu probieren?

Gesagt getan und das Rezept „Lammcurry mit Kichererbsen, Möhren und Kokosmilch“ etwas abzuwandeln und den kritischen Augen meiner 3 erwachsenen Kinder zu unterbreiten.

Lammcurry mit Kichererbsen, Möhren und Kokosmilch (scharf)
Author: 
Küche: asiatisch
Vobereitungszeit: 
Zubereitungszeit: 
Gesamtzeit: 
 
Das Rezept hat schon eine gewisse ordentliche Schärfe Wer es milder möchte sollte auf die Chilischoten verzichten und stattdessen vielleicht etwas Chayenne Pfeffer nehmen.
Zutaten
  • 750g Lammfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Kichererbesen 400g (Abtropfgewicht 240g)
  • etwas Ingwerpulver (wer möchte reibt etwas frischen Ingwer, ich hatte lediglich keinen zur Hand)
  • 2 getrocknete Chilischoten (gerne auch frische nehmen und entsprechend verwenden)
  • 2 EL Öl
  • 1 TL brauner Zucker
  • 2 EL Currypulver, mild
  • 2 EL Cashewnüsse
  • ein halbes Bund glatte Petersilie
Anleitung
  1. Das Lammfleisch von Sehnen und zu vielem Fett befreien. Ich habe für dieses Rezept Lammgulasch verwendet, welches schon eine ordentliche Qualität hatte.
  2. Fleisch klein schneiden.
  3. Möhren schälen und in Stücke schneiden.
  4. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.
  5. Kichererbsen in ein Sieb geben, kalt abspülen und abtropfen lassen.
  6. Wer frischen Ingwer verwendet: Ingwer schälen und fein würfeln.
  7. Für die, die es schärfer mögen und eine frische Chilischote verwenden: Chilischote längs aufschlitzen, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.
  8. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  9. Das Fleisch in kleinen Portionen scharf von allen Seiten anbraten
  10. Zum Schluss salzen, pfeffern und aus der Pfanne nehmen
  11. Möhren und Kichererbsen in das Bratfett geben, andünsten und anschließend aus der Pfanne nehmen.
  12. Hitze reduzieren.
  13. Das Fleisch in die Sauce geben und in der geschlossenen Pfanne ca. 90 Minuten garen. Das Fleisch sollte schön weich sein.
  14. Die Möhren und die Kichererbsen in den letzten 15 Minuten dazugeben.
  15. Falls die Kokosmilch zu sehr verkocht ist kann man zusätzlich etwas Hühnerbrühe zugeben.
  16. Zwischenzeitig die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, grob hacken.
  17. Die Petersilie kurz abspülen, trocken schütteln, fein hacken.
  18. Lammcurry abschmecken, mit den Nüssen und der Petersilie bestreut servieren.
  19. Ich habe dazu Wildreis und Fladenbrot gereicht.